Kassel, 3. April, 2020. Die Kassel Huskies haben in dieser Saison erstmals vereinsinterne Awards ausgelobt. Besondere Leistungen sollen dabei gewürdigt und die Gewinner der Awards auf speziellen Tafeln in der Kabine der Huskies verewigt werden. Vergeben werden die Preise in den Kategorien „Bester Verteidiger“, „Bester Angreifer“, „Wertvollster Spieler“, „Wertvollster Spieler in den Playoffs“ und „Liebling der Fans“.

Der Preis des Fan-Lieblings („Greg-Evtushevski-Award“) ging in diesem Jahr nach einer Fan-Abstimmung bereits an Huskies-Verteidiger Derek Dinger, bester Verteidiger und damit Gewinner des „Sven-Valenti-Awards, wurde Anfang der Woche Spencer Humphries. Den Award als bester Stürmer hat sich Alexander Karachun gesichert und damit den „Shane-Tarves-Award“ gewonnen.  Der Preis des wertvollsten Playoff-Spielers konnte aufgrund der vorzeitigen Saison-Absage durch die Liga nicht verliehen werden.

Heute geben die Huskies bekannt, welcher Spieler in der Saison 2019/2020 besonders wertvoll für die Kassel Huskies war und von Trainerstab und Vereinsführung mit dem „Manuel-Klinge-Award“ als wertvollster Spieler ausgezeichnet werden kann: Corey Trivino konnte sich diesen Titel sichern und wird von nun an einen dauerhaften Platz auf der Ehrentafel in der Kabine erhalten.

„Corey hat bereits in der vergangenen Saison gezeigt, was er zu leisten im Stande ist. Diese Saison blieb er von Verletzungen verschont und konnte so in allen 52 Saisonspielen nicht nur spielen, sondern auch überzeugen. Ich gratuliere ihm zum Gewinn dieses Awards“, so Huskies-Geschäftsführer Joe Gibbs.

Trainer Tim Kehler erklärt: „Ich freue mich, dass Corey Trivino den „Manuel-Klinge-MVP-Award 2019-2020“ gewonnen hat. Corey war einer von nur zwei Huskies, die in allen 52 regulären Saisonspielen auf dem Eis waren und wurde unser zweitbester Punktsammler und auch Zweiter in der Plus-Minus-Wertung mit plus 23. Coreys Wert für die Huskies ging jedoch weit über die Statistik hinaus. Er spielte in jeder Situation souverän und wir konnten uns darauf verlassen, dass er in ‚großen Momenten‘ liefert. Er hat die Spieler um sich herum besser gemacht und war in dieser Saison ein ganz wichtiger Faktor bei den Huskies.“

Trivino, der 1.85 Meter große Kanadier, hat in seiner ersten vollständigen Saison für die Huskies nicht nur in allen Pflichtspielen auf dem Eis gestanden, sondern dabei auch 54 Punkte gesammelt. Er war im Spätherbst 2018 nach Kassel gekommen und hatte sich direkt als starker Scorer hervorgetan. Im Frühjahr 2019 stoppte ihn eine Verletzung frühzeitig, doch in der Spielzeit 2019/2020 zeigte er erneut seine ganze Klasse.

Nun wird sein Name für immer in der Kabine ein leuchtendes Vorbild kommender Spieler sein, für die Kassel Huskies mit Herzblut und vollem Einsatz immer alles zu geben.

Die Kassel Huskies gratulieren Corey Trivino zu diesem Award.

Mehr zur Idee der erstmals eingeführten Awards finden Sie HIER