Er geht ins dritte Jahr in blau-weiß, das zweite davon als Kapitän: Verteidiger Denis Shevyrin hat seinen Vertrag mit den Kassel Huskies verlängert.

Shevyrin wechselte im Sommer 2019 aus Bad Nauheim an die Fulda. Zuvor sammelte der gebürtige St. Petersburger unter anderem in 128 DEL-Spielen Erfahrungen und war zwei Jahre in den USA aktiv.

Bei den Schlittenhunden fügte sich der Linksschütze schnell ins Team ein und übernahm zügig eine verantwortungsvolle Position. Zum Ende der Saison 2019/20 wurde er durch den Ausfall von Alex Heinrich zum Kapitän der Huskies ernannt. Diese Rolle führte Shevyrin auch in der gerade abgelaufenen Spielzeit souverän aus. Mit 21 Scorerpunkten (acht Tore, 13 Vorlagen) und einer Plus-Minus-Wertung von +14 war er eine wichtige Stütze des Kasseler Spiels.

Huskies-Geschäftsführer Joe Gibbs: „Denis ist ein absoluter Vollprofi, der sich komplett mit den Huskies identifiziert. Als Kapitän repräsentiert er unseren Verein und unsere Werte. Mit seinen Leistungen auf dem Eis und seiner Persönlichkeit innerhalb der Kabine war und ist er ein wichtiger Bestandteil unserer Mannschaft.“

Denis Shevyrin: „Ich bin happy Teil des Husky-Rudels zu bleiben und freue mich riesig mit neuen Kräften und gleichen Zielen wieder anzugreifen. Ich habe leider noch nicht das Privileg gehabt, Playoffs in Kassel vor unseren Fans zu spielen und hoffe das ändert sich dieses Jahr.“