Kassel, 6. März, 2020. Die Kassel Huskies und ihre Fans – das ist seit Jahrzehnten eine besonders enge Verbindung. Und diese Verbindung wurde am Donnerstagabend in der Championsbar erneut gelebt. Zahlreiche Dauerkartenkunden waren der Einladung der Huskies gefolgt und zu einem exklusiv für Dauerkartenkunden organisierten Meet und Greet mit der gesamten Mannschaft erschienen. Gespräche in ungezwungener Atmosphäre, die Chance auf Selfies und Autogramme und Spieler „zum Anfassen“ sorgten in der gut gefüllten Championsbar für gute Laune unter Fans und Athleten. Dass die Huskies im Zuge von Grippe- und Coronaviruszeit auf Shake-Hands mit den Fans verzichteten, fand allgemeine Zustimmung und wurde von den Besuchern – wissend um die Wichtigkeit der Gesundheit der Spieler kurz vor den Playoffs – sogar begrüßt.

Trainer Tim Kehler hieß in einer Ansprache nicht nur die Anwesenden willkommen, sondern ließ die bisherige Saison kurz Revue passieren, ehe er einen Ausblick auf die kommenden Playoffs wagte: „Da müssen wir voll fokussiert sein. Und das werden wir“, versprach er. Auch Kapitän Denis Shevyrin stellte sich dem Interview und betonte auf die Frage, welche Mannschaft ihm im Viertelfinale am liebsten sei, dass „jedes Team besiegt werden“ müsse, wenn man selbst Meister werden möchte.

Derek Dinger gewinnt „Greg-Evtushevski-Award“

Nach den Interviews wurde ein gut gehütetes Geheimnis gelüftet. Erstmals in der Geschichte der Kassel Huskies werden in diesem Jahr Awards an Spieler verliehen, die herausragende Leistungen gezeigt haben. Dabei konnten die Fans entscheiden, wer beliebtester Spieler der Saison 2019/2020 ist („Fan Favorite Award“, benannt nach Legende Greg Evtushevski). Über eine Abstimmung im Internet, an der sich zahlreiche Fans beteiligt hatten, ging der Preis an Routinier Derek Dinger. Aus der Hand seiner Sponsorin Sylke Klapp vom VW Konzern After Sales erhielt er als erster Spieler eine Plakette mit seinem Namen, die auf den „Greg-Evtushevski-Award“ aufgebracht wurde und nun in der Kabine aufgehangen wird. „Für mich ist das eine besondere Ehre auf die ich sehr stolz bin“, so der Gewinner.

Zum Ende des Abends wurden noch originale und getragene Spielertrikots versteigert, ehe sich Fans und Mannschaft verabschiedeten und sich einig waren: Nächste Woche, in den Playoffs, da gilt es!