Kassel, 01. September 2019 – Viertes Testspiel für die Kassel Huskies, dritter Sieg für die Schlittenhunde. Beim neuen Oberliga-Kooperationspartner, den Füchsen Duisburg, setzten sich die Nordhessen am Ende mit 2:0 durch.

In einem umkämpften ersten Drittel hatten die Huskies durch Mario Scalzo die erste gute Gelegenheit. Der Schuss des Try-Out-Spielers landete aber nur an der Latte (4.). Zwei Minuten später besorgte Denis Shevyrin mit seinem ersten Tor als Husky die verdiente Kasseler Führung. Im weiteren Verlauf des ersten Abschnittes gab es nur noch wenige Chancen auf beiden Seiten.

Der zweite Durchgang war geprägt von einigen Strafzeiten auf beiden Seiten, doch weder Füchse noch Huskies konnten die numerische Überzahl nutzen. 13 Sekunde vor der Drittelsirene sorgte Denis Shevyrin mit seinem zweiten Treffer für das 2:0 aus Kasseler Sicht. Der Huskies-Neuzugang überraschte Füchse Goalie Wendler im kurzen Eck.

Im Schlussabschnitt waren die Nordhessen dann das deutlich spielbestimmende Team. Immer wieder konnten sich die Schlittenhunde in der Offensive festsetzen, etwas zählbares sprang aber nicht mehr raus. Den Füchsen war die Belastung der letzten beiden Tagen mit zwei Spielen anzumerken.

Das nächste Vorbereitungsspiel der Huskies steht am kommenden Donnerstag auf dem Programm. Dann kommt es zum Rückspiel gegen den tschechischen Erstligisten HC Energie Karlovy Vary in Karlsbad. Das erste Aufeinandertreffen entschieden die Schlittenhunde mit 3:2 nach Penaltyschießen für sich.

Foto: Füchse Duisburg