Das Lazarett der Kassel Huskies wächst leider weiter an. Nachdem mit Nathan Burns (Saisonaus), Brett Cameron, Lukas Laub und Marc Schmidpeter bereits vier Stammkräfte für die nächste Zeit fehlen, müssen die Schlittenhunden in den kommenden Wochen auch auf Philippe Cornet verzichten.

Der Franko-Kanadier zog sich beim Heimspiel gegen die Lausitzer Füchse eine Unterkörperverletzung zu und wird voraussichtlich vier bis sechs Wochen ausfallen. Ein Einsatz des besten Kasseler Torjägers in der verbleibenden DEL2-Hauptrunde ist somit fraglich. In den Playoffs dürfte er Trainer Tim Kehler aber wieder zur Verfügung stehen.

Cornet wird in den nächsten Wochen bei den Huskies-Gesundheitspartner der orthopädischen Praxisklinik Baunatal und Physio Fit Kassel behandelt.

Die Kassel Huskies wünschen ihrem Stürmer eine gute und schnelle Genesung.