Ohne drei Stammkräfte müssen die Kassel Huskies den Endspurt in der laufenden DEL2-Hauptrunde angehen. Denn mit Brett Cameron, Lukas Laub und Marc Schmidpeter werden den Schlittenhunden drei Akteure für den Rest der regulären Saison fehlen.

Brett Cameron zog sich beim Derby gegen die Löwen Frankfurt eine Verletzung zu und konnte das Spiel nicht beenden. Für Lukas Laub kam die bittere Nachricht nach dem samstägigen Duell mit dem ESV Kaufbeuren. Marc Schmidpeter erwischte es beim Spiel am Montag gegen Bietigheim. Zuvor hatte der 26-Jährige noch für das zwischenzeitliche 1:2 aus Kasseler Sicht gesorgt.

Alle drei Spieler fallen mit einer Unterkörperverletzung aus. Ein Einsatz in den Playoffs ist für die drei aber durchaus wahrscheinlich. Cameron, Laub und Schmidpeter befinden sich ab sofort in Behandlung bei den Huskies-Ärzten von der orthopädischen Praxisklinik Baunatal, sowie den Physiotherapeuten von Physio Fit Kassel.

Die Kassel Huskies wünschen allen Spielern eine gute und schnelle Genesung und hoffen, alle drei in den Playoffs wieder auf dem Eis zu sehen.