Kassel, 29. Oktober, 2020. Über zehn Jahre ist es her, dass sich Kassel Huskies und Eisbären Berlin auf dem Eis begegneten. Morgen feiert dieses Duell nach langer Pause eine neue Auflage. Denn ab 19:30 Uhr ist dann der Penny DEL-Rekordmeister für ein Vorbereitungsspiel zu Gast in der Kasseler Eissporthalle.

Insgesamt 72 Duelle, davon sieben Freundschaftsspiele, gab es bereits zwischen diesen beiden Clubs. Die Bilanz ist dabei recht ausgeglichen. 28 Siege der Huskies stehen 37 Eisbären-Erfolge gegenüber. Siebenmal trennte man sich unentschieden.

Nach einer eher verkorksten Saison 2018/19 meldeten sich die Hauptstädter in der vergangenen Spielzeit wieder in der Spitzengruppe der DEL zurück. Zum Ende der Hauptrunde landete das Team von Trainer Serge Aubin auf dem vierten Tabellenplatz. Im Sommer wurde das Team gezielt durch Neuzugänge wie DEL Torhüter des Jahres Matthias Niederberger oder Mark Zengerle verstärkt. Damit zählt der siebenfache deutsche Meister sicherlich wieder zu den Top-Mannschaften der höchsten deutschen Eishockeyliga.

Letzter Test vor dem Saisonstart

Für die Kassel Huskies wird das Duell mit den Eisbären der letzte Test vor der am 6. November beginnenden DEL2-Saison. „Es wird ein super Test für unsere Mannschaft gegen einen starken Gegner“, freut sich Tim Kehler. Der Huskies Trainer ist sehr zufrieden mit dem Fortschritt seiner Mannschaft in den letzten Wochen. „Dennoch ist so ein Spiel gegen einen solchen Gegner ein gutes Maß, welche Sachen schon funktionieren und welche nicht.“
Für die Schlittenhunde wird Jerry Kuhn zwischen den Pfosten starten. Nicht mitwirken können Joel Keussen, Denis Shevyrin, Marc Schmidpeter, Michael Burns und Troy Rutkowski.

 

Aufgrund der aktuellen Lage muss die Partie ohne Zuschauer stattfinden. Fans der Huskies können wie gewohnt im Live-Stream über SpradeTV (www.sprade.tv) live dabei sein. Allen Dauerkarteninhaber bieten die Huskies die Möglichkeit, sich die Partie kostenlos freischalten zu lassen. Alle Informationen dazu gibt es HIER.