Kassel, 9. April 2019. Seit der ersten Kasseler DEL2-Saison ist er ein Husky und auch in der kommenden Spielzeit wird Marco Müller für die Kassel Huskies aufs Eis gehen. Der Vertrag mit dem 28-jährigen Verteidiger wurde um ein Jahr verlängert. Müller geht somit in seine sechste Saison in Serie für die Schlittenhunde.

Im Sommer 2014 wechselte Marco Müller aus Bietigheim nach Kassel. Zuvor spielte er im Profi-Bereich bereits auch für die Heilbronner Falken, die Löwen Frankfurt und die Eispiraten Crimmitschau. Mit 287 Spielen im blau-weißen Trikot zählt er zu den dienstältesten Huskies. In der ewigen Rangliste der Schlittenhunde mit den meisten Spielen steht er inzwischen an Stelle 17. Während der sechs Jahre in Nordhessen gelangen dem ehemaligen Jugend-Nationalspieler 12 Tore und 53 Vorlagen. Höhepunkt seiner Zeit in Kassel dürfte mit Sicherheit die Meisterschaft in 2016 sein. In den damaligen Playoffs glänzte Müller mit seinen einzigen beiden Playoff-Toren im Männerbereich, sowie eine Plus-Minus-Statistik von +13.

Anfang der abgelaufenen Spielzeit bestritt Marco Müller bereits sein 500. Zweitliga-Spiel. Dies auch noch passenderweise gegen die Heilbronner Falken, das Team aus seiner Geburtsstadt und für welches er im Alter von 17 Jahren in der zweiten Liga debütierte.

 

Huskies-Geschäftsführer Joe Gibbs: „Marco ist ein zuverlässiger und erfahrener Verteidiger in der DEL2. In den letzten Jahren ist er zu einer Art Kasseler Junge geworden. Dazu überzeugt Marco nicht nur auf, sondern auch neben dem Eis und ist ein ganz wichtiger Teamspieler für unsere Mannschaft.“