Kassel, 18. September, 2020. Die Kassel Huskies haben einen weiteren Neuzugang für die kommende Saison. Joey Luknowsky wechselt aus dem Krefelder Nachwuchs zu den Nordhessen. Der 19-Jährige erhält neben Paul Kranz den zweiten Fördervertrag für die kommende Saison.

Joey ist Sohn von Jay Luknowsky, der in den 90er und 2000er-Jahren insgesamt 14 Jahre in Deutschland seine Schlittschuhe schnürte. Für neun Vereine kommt Papa Luknowsky auf 73 DEL-, 336 Zweitliga-, 165 Drittliga und 112-Viertliga-Spiele. Der Eishockeysport wurde Joey also in die Wiege gelegt.

Der in Bremerhaven geborene Joey fing im zarten Alter von drei Jahren mit dem Eishockey an. Er durchlief den gesamten Nachwuchs des Krefelder EV und debütierte bereits als 16-Jährige in der DNL. Luknowsky setzte sich sofort im Team fest und gehörte in den vergangenen vier Jahren zum Stamm der Krefelder DNL-Mannschaft. In der abgelaufenen DNL Saison erzielte der Rechtsschütze 40 Punkte (17 Tore, 23 Vorlagen) in 35 Spielen. Damit war er nicht nur zweit bester Scorer seines Teams, sondern auch der siebtbeste Punktesammler der höchsten deutschen Nachwuchsliga. Luknowsky zählt damit zweifelsohne zu einem großen Talent, welches sich die Kassel Huskies nun sichern konnten.

Huskies-Geschäftsführer Joe Gibbs: „Mit Joey Luknowsky haben wir einen weiteren talentierten Spieler nach Kassel holen können. Joey ist technisch und läuferisch sehr stark und bringt alles mit, um sich im Profibereich durchsetzen zu können. Wir werden ihm und Paul Kranz alle Zeit geben, sich in unserer Mannschaft zu etablieren.“

Huskies-Trainer Tim Kehler: „Wir freuen uns sehr, dass Joey in der kommenden Saison zu uns stößt. Joey erhält bei uns den zweiten Fördervertrag und ist, wie auch Paul Kranz, ein sehr interessantes Talent, wo wir fühlen, dass er das Potenzial hat, sich in einen starken Spieler zu entwickeln. Er ist sehr schnell, hat eine gute Schlittschuhtechnik und kann damit viel Platz auf dem Eis kreieren. Mit diesen Fähigkeiten hat er kürzlich auch Zeit als Verteidiger verbracht und bringt starke Anlagen für diese Position mit. Joey passt gut in unsere erfahrene Verteidigung und wird von uns jede Möglichkeit erhalten, sich als Kassel Husky zu entwickeln.“

Joey Luknowsky: „Die Huskies haben mir eine super Option geboten, Profi zu werden und diese Chance konnte ich mir einfach nicht entgehen lassen. Kassel ist eine tolle Stadt und die Huskies eine super Adresse. Sie gehören zu den absoluten Top-Teams der Liga, haben viel Tradition und klasse Fans. Ich kann es kaum erwarten, endlich wieder Eishockey zu spielen und mit der Mannschaft zu trainieren.“

Herzlich willkommen in Kassel, Joey!