Kassel, 13. November 2019. Teambuilding der etwas anderen Art stand für fast die gesamte Mannschaft der Kassel Huskies am gestrigen Nachmittag auf dem Programm. Im Actionpark Hirschhagen bei Hessisch Lichtenau trafen sich die Spieler der Schlittenhunde zu einigen Runden Paintball.

Paintball ist ein taktischer Mannschaftssport, bei dem sich die Spieler mittels sogenannter Markierer mit Farbkugeln markieren müssen. Der getroffene Spieler ist dann für die Runde ausgeschieden. Der Paintball-Nachmittag im Actionpark bereitete den Huskies sichtlich Spaß. Während der Spielrunden zeigten die Spieler vollen Einsatz, ohne aber sich oder die Teamkollegen zu gefährden. Ein besonderer Hingucker war zudem Stephan Tramm. Als Jüngster im Team musste er ein schickes weiß-pinkes Hasenkostüm tragen und war so natürlich für alle gut sichtbar. Das Outfit des 21-Jährigen sorgte bei allen für ein Lächeln auf den Lippen.

Zeigte vollen Einsatz: Huskies-Stürmer Corey Trivino
Foto: JMD

„Es hat uns alles sehr viel Spaß gemacht. Sowas ist natürlich super für das Team, wenn wir gemeinsam was abseits der Eisfläche unternehmen.“, so Huskies-Kapitän Alexander Heinrich. „Aber schließlich war ja auch Teamwork gefragt und jede Mannschaft wollte natürlich gewinnen. Das wichtigste ist aber, dass wir alle großen Spaß hatten und wir auch alle unverletzt geblieben sind.“

 

Der Actionpark Hirschhagen bietet neben Paintball auch Lasertag, Airsoft, Archery Tag, Bubble Soccer, einen Escape Room, sowie eine interaktive Mind Area an. Weitere Informationen gibt es unter www.actionpark-hirschhagen.de.