Kassel, 23. August 2019. Endlich wieder Eishockey! Unter diesem Motto stand das erste Vorbereitungsspiel der Kassel Huskies im Rahmen eines Turniers in Herne gegen die Eispiraten Crimmitschau. Der Start in die Kasseler Testspiele misslang den Schlittenhunde aber. Mit 2:6 mussten sich die Huskies am Freitagabend den Eispiraten geschlagen geben.

 

Der Start ins Spiel lief für die Mannen von Trainer Tim Kehler alles andere als nach Maß. Mit den ersten beiden Torgelegenheiten waren die Eispiraten erfolgreich. Adrian Grygiel (3.) und Patrick Klöpper (5.) brachten die Westsachsen mit 2:0 in Front. In Folge kamen die Huskies zwar besser ins Spiel, ein Treffer blieb ihnen aber verwehrt. Auch zwei Überzahlsituationen zwischen den Minuten 14 und 10 brachten keinen Erfolg. Kurz vor der Drittelpause stellte Viktor Braun dann sogar noch auf 0:3 aus Sicht der Nordhessen.

Im zweiten Abschnitt konnten sich die Huskies anfangs einige gute Gelegenheiten erspielen, sie fanden aber nicht den Weg auf die Anzeigetafel. Nach einem Konter der Eispiraten stellte Pohl dann auf 0:4 (28.). Doch die Antwort der Nordhessen folgte prompt. Nur 34 Sekunden nach Pohls Treffer sorgte Corey Trivino nach einem Alleingang für das 1:4. 1:38 Minuten vor dem Drittelende halbierten die Huskies dann den Spielstand. Neuzugang Ben Duffy traf in seinem ersten Spiel als Husky.

Im Schlussdrittel machten die Huskies weiter Druck und versuchten zurück ins Spiel zu kommen. Zwei Tore von Hudson (44.) und Kuchejda (48.) setzten dem Spiel dann aber den berühmten Deckel auf.

 

Somit müssen die Kasseler morgen bereits ab 15 Uhr im Spiel um Platz 3 antreten. Gegner wird dann Gastgeber Herne sein, der sein Halbfinale gegen Bad Nauheim mit 3:6 verloren hat. Das Medienteam der Huskies wird erneut per Live-Ticker berichten.

 

Der Live-Ticker gegen Crimmitschau zum Nachlesen –> https://www.tickaroo.com/ticker/5d5fee66e0a3de2e029a6ba7

 

Foto – JMD Photographie