Kassel, 22. Oktober, 2019. Spannendes Wochenende für die Kassel Huskies: Am Freitag, 19.30 Uhr, geht es zum Derby nach Südhessen und am Sonntag (18.30 Uhr) gastieren die Wölfe aus Freiburg in der heimischen Eissporthalle. An dem Abend steht alles unter dem Motto „Danke, Fluthelfer“: Die Huskies danken den zahlreichen Ehrenamtlichen, die bei dem Hochwasser in Stadt und Landkreis im Mai 2019 gegen die Wassermassen angekämpft haben.

Nach der 1:5-Niederlage in Bad Tölz erwarten die Frankfurter Löwen am Freitag die Schlittenhunde. Die Südhessen haben nach der Niederlage im ersten Saisonspiel (2:3) noch etwas gegen die Huskies gutzumachen – doch die 1:5-Niederlage am vergangenen Wochenende war ein Signal für die Huskies, dass die Saison nicht im vorbeigehen gespielt werden kann.

Das erste Spiel hatten die Huskies nach Toren von Duffy, Carroll und Kirsch mit 3:2 gewonnen und einen großartigen Saisonstart eingeläutet.

Heimspiel gegen Freiburg

Zwei Tage später, am kommenden Sonntag, 18.30 Uhr, empfangen die Schlittenhunde den EHC Freiburg. Die Wölfe aus dem Breisgau haben sich vor dieser Saison gut und vor allem wechselreich verstärkt und schicken ein Team aufs Eis, welches besonders durch seine Mischung aus erfahrenen und talentierten Jungs besticht.

Während die Gäste in der vergangenen Spielzeit noch die Playdowns spielen mussten und bis kurz vor Saisonende um den Klassenerhalt gezittert wurde, sieht das derzeit deutlich besser aus: Rang acht vor dem Wochenende und nur 33 kassierte Gegentore – nur Kassel hat zwei Treffer weniger bekommen – zeugen von einer stabilen Defensive.

Doch: Zittern werden die Huskies nicht. Nach sieben Heimspielen stehen 21 Punkte auf dem Habenkonto. Diese Siegesserie in der eigenen Halle soll auch nicht gegen die ambitionierten Wölfe abreißen.

Mit Ryon Moser spielt heute ein Ex-Wolf bei den Huskies.

Kassel Huskies danken Helfern

Das Motto des Heimspiels lautet „Danke, Fluthelfer“. Denn an diesem Spieltag wurden seitens der Huskies zahlreiche ehrenamtliche Helferinnen und Helfer von Freiwilligen Feuerwehren, Rettungsdiensten und THW eingeladen, das Spiel zu besuchen. Diese Ehrenamtlichen hatten sich im Mai 2015 während der Starkregenfälle und der folgenden Überschwemmungen für die Menschen in der Region eingesetzt und versucht, Schäden wo es nur ging, zu verhindern. Kassels Dezernent für Verkehr, Sicherheit und Ordnung, Dirk Stochla wird zu den Helfern und Fans sprechen und ihnen im Namen der Stadt Dank und Anerkennung aussprechen.

Die Huskies tun dies an dieser Stelle natürlich auch