Zuwachs für das Huskies-Rudel: Die Kassel Huskies haben Stürmer Vincent, genannt Vinny, Saponari verpflichtet. Der 30-jährige Deutsch-Amerikaner kommt mit der Erfahrung an 88 AHL-, 122 ECHL- und 101 DEL-Spielen an die Fulda.

Bis vor wenigen Wochen spielte Saponari, wie auch die beiden Jahre zuvor, noch bei den Krefeld Pinguinen in der PENNY DEL. In 101 Spielen in der höchsten deutschen Spielklasse erzielte der aus Powder Springs, Georgia, USA stammende Stürmer 51 Punkte (17 Tore, 34 Vorlagen), davon 31 während der Saison 2019/20. Die Jahre zuvor verbrachte der Rechtsschütze in Norwegen, sowie auch für 15 Spiele beim HC Sparta Prag in der ersten tschechischen Liga.

Nach seinem NHL-Draft 2008 an Position 94 von den Atlanta Thrashers spielte Saponari zwei Jahr an der Boston University, unter anderem zusammen mit den aktuellen NHL-Spielern Nick Bonino, Kevin Shattenkirk, Alex Chiasson und Collin Wilson, sowie seinem neuen, alten Teamkollegen Corey Trivino. Nach weiteren Jahren in der Uni-Liga spielte der 1,85 Meter große und 91 Kilo schwere Saponari ab 2012 im Wechsel zwischen der AHL und ECHL, ehe 2016 der Sprung nach Europa folgte.

Bei den Nordhessen wird Saponari mit der Rückennummer 74 auflaufen. Da die Lizenzierung bereits abgeschlossen ist, wird der Neuzugang schon heute Abend in Ravensburg sein Debüt im Huskies-Dress geben.

Huskies-Geschäftsführer Joe Gibbs: „Vinny ist ein sehr erfahrener Spieler, der auch schon in Deutschland gezeigt hat, welche Qualitäten er mitbringt. Dazu ist er ein Leader, sowohl auf als auch abseits der Eisfläche. Vinny wird uns dabei helfen, unseren Traum vom DEL-Aufstieg anzugehen.“

Huskies-Trainer Tim Kehler: „Wir freuen uns, Vinny bei uns in Kassel zu haben und glauben fest daran, dass er eine super Ergänzung unserer Top-Reihen wird. Vinny kann auf beiden Außenpositionen spielen und wird uns zudem ein dringend benötigtes Element im Powerplay bringen. Zusätzlich hat er schon Titel in der USHL sowie am College gewonnen und bringt somit Attribute, die wir mit Blick auf die restliche Saison und die Playoffs schätzen.“

Vincent Saponari: „Ich bin sehr glücklich, jetzt in Kassel zu sein. Die Huskies habe eine lange Tradition und wollen wieder in die DEL aufsteigen, da möchte ich meinen Beitrag zu leisten. Ich wollte zu einer erfolgreichen Mannschaft wechseln und in einer Gewinner-Umgebung sein, das habe ich vermisst. Dazu ist es immer eine besondere Möglichkeit in den Playoffs zu spielen und zusätzlich noch, um den Aufstieg zu spielen.“

Herzlich willkommen in Kassel, Vinny!