Pressemitteilung

Huskies am Wochenende nur einmal im Einsatz – Freitag Heimspiel gegen Bayreuth

Nur ein Spiel am Wochenende für die Kassel Huskies. Da die sonntägige Partie in Landshut aufgrund der Umbauarbeiten in der Landshuter Eishalle auf Ende November verschoben wurde, müssen die Schlittenhunde nur am Freitag ran. Dort warten ab 19:30 Uhr in der heimischen Eissporthalle die Bayreuth Tigers.

Foto: Sascha Schardt

Nach einem zuletzt punktlosen Wochenende sind die Huskies auf Wiedergutmachung aus und wollen zudem endlich den ersten Heimsieg in der modernisierten Eissporthalle einfahren. Huskies-Trainer Tim Kehler: „Wir sind alles andere als zufrieden, weder mit unserer Punkteausbeute noch mit unserer Spielweise.“ Der Fokus im Trainer lag daher auf der eigenen Mannschaft. „Wir haben hart und fokussiert gearbeitet“, fasst Kehler die Woche zusammen.

 

EC Kassel Huskies vs. Bayreuth Tigers – Freitag, 22. Oktober um 19:30 Uhr – Eissporthalle Kassel

Wie die Huskies stehen auch die Bayreuth Tigers mit bislang nur drei Zählern da. Den einzigen Saisonsieg gab es für die Tigers am ersten Spieltag beim Derby gegen die Selber Wölfe. In der vergangenen fünf Partien ging das Team von Trainer Petri Kujala somit stets als Verlierer vom Eis.

Dabei haben sich die Tigers im Sommer gut verstärkt, unter anderem mit den neuen Imports Cason Hohmann (Bad Nauheim) und Luke Pither (Freiburg). „Mit Cason Hohmann, Ville Järveläinen und Kurt Davis haben sie drei Top-Imports“, analysiert Tim Kehler. Die Oberfranken werden am Freitag dazu wohl auch Unterstützung vom spielfreien DEL-Partner aus Nürnberg erhalten. Kehler erwartet daher ein Top-besetztes Tigers-Team.

Vergangene Saison konnten die Schlittenhunde alle der vier Hauptrundenduelle für sich entscheiden. Ob diese Serie weiter Bestand hat, zeigt sich am Freitag ab 19:30 Uhr in der Kasseler Eissporthalle.

Tickets für die Partie gibt es sowohl über die Homepage der Kassel Huskies (HIER) als auch am Fanshop an der Eissporthalle.

 

Die Lage im Rudel:

Tim Kehler steht weiterhin der gesamte Kader zur Verfügung. Jerry Kuhn wird am Freitag wohl das Tor der Schlittenhunde hüten. Tom Geischeimer soll dagegen für den neuen Kooperationspartner Hannover Scorpions auflaufen.

Newsübersicht