Spielbericht

Auch im zweiten Spiel des Jahres sieglos

Mit 2:5 haben die Kassel Huskies das zweite Spiel des neuen Jahres beim EV Landshut verloren. Nach einem zwischenzeitlichen 2:2 gaben die Nordhessen die Partie im Schlussdrittel mit drei Gegentoren ab.

Foto: Christian Fölsner / DEL2

In einem sehr temporeichen Spiel neutralisierten sich beide Teams weitesgehend im ersten Drittel. Nennenswerte Torchancen gab es daher so wirklich keine. 

Zu Beginn des zweiten Abschnittes änderte sich dies. Zunächst drückte der EVL, scheiterte dabei aber an Huskies-Torhüter Jonas Neffin, der mit drei Glanzparaden einen Gegentreffer verhinderte.Nach knapp drei Minuten war der Kasseler Schlussmann dann aber machtlos. Martens brachte die Scheibe freistehnd an Neffin vorbei. Und nur neun Sekunden später trafen die Hausherren erneut. Einen Zwei-auf-Eins-Konter schloss Pfleger unhaltbar ab. Die Antwort der Huskies folgte zweieinhalb Minuten später. Brett Cameron nagelte die Scheibe nach Laub Zuspiel unter die Latte. 80 Sekunden später zeigten die Nordhessen, dass auch sie Doppelschläge können. Rutkowski zog von der blauen Linie ab, EVL-Goalie Pätzold war zwar zur Stelle, jedoch landete der Rebound bei Mitch Wahl. Der drückte das Hartgummi zum 2:2 über die Linie. Da beide Teams im weiteren Verlauf der Drittels keinen weiteren Treffer mehr erzielen konnten ging es folgerichtig mit diesem Spielstand in den Schlussabschnitt.

Und dort waren es die Niederbayern die mit drei Treffern die Partie für sich entscheiden konnte. Mühlbauer traf nach Zuspiel von hinter der Grundlinie, Hult nach einem Querpass durch das Huskies-Drittel und Pfleger aus dem eigenen Drittel ins verwaiste Kasseler Tor. 

Newsübersicht