Spielbericht

Huskies kassieren deutliche Niederlage in Dresden

Deftige Niederlage für die Kassel Huskies: Mit 0:6 mussten sich die Schlittenhunde bei den Dresdner Eislöwen geschlagen geben.

Foto: Julia Peter / DEL2

Bereits nach sechs Minuten gerieten die Huskies in Rückstand. Uplegger traf per One-Timer von der blauen Linie. Drei Minuten danach waren die Eislöwen zum zweiten Mal zur Stelle. Suvanto fälschte vor dem Tor einen Karlsson-Abschluss ab. Danach meldeten sich auch die Schlittenhunde in der Partie an und hatten durch MacQueen mehrfach die Chance im Powerplay. 60 Sekunden vor Drittelende verpasste dann Cameron nach herrlichem Querpass von Tramm. Wie es besser geht, zeigten kurz darauf die Dresdner. Kiedewicz traf nach schnellem Konter durch die Beine von Jerry Kuhn.

Für den Kasseler Schlussmann war damit nach dem ersten Drittel die Partie beendet. Aber auch Jonas Neffin musste gleich hinter sich greifen. In der 23. Minute traf Knobloch im Break zum 4:0. Da die Huskies trotz vieler guter Torgelegenheiten keinen Treffer erzielen konnten, ging es auch mit diesem Spielstand in den Schlussabschnitt.

Dort flachte die Partie von Minute zu Minute ab. Die Eislöwen sorgten durch Filin und Kunekath für den Endstand von 0:6 aus Sicht der Nordhessen.

Newsübersicht